AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Wohneigentum - Angst statt Freiheit

sparda1.jpg
gesehen in der Gipsstraße

Selten blöde Werbung für eine Wohneigentumsfinanzierung.
“Wir finanzieren Freiheit - Finanzierungen bis 100 % Verkehrswert, also Finanzierung des Kaufpreises für Kunden mit wenig Eigenkapital.”
Anstatt der Freiheit - ein Leben in Angst.

sparda2.jpg

“Am meisten Angst haben die Bauherren vor Arbeitslosigkeit (47 Prozent), Inflation und Wirtschaftskrise (40 Prozent), steigenden Zinsen und ungeplanten Kosten durch Baumängel (jeweils 36 Prozent). (…) Die Sorgen äußern sich bei 40 Prozent der Befragten durch Nervosität, einen Sparzwang (”ich drehe jeden Cent um”, 35 Prozent) sowie Schlafstörungen und Konzentrationsschwäche (30 Prozent). Bei jedem zehnten Bauherr vergiften die Geldsorgen auch das Beziehungsklima, Streit ist vorprogrammiert.”
Aus einer Studie von immobilienscout24:
Klotz am Bein, statt trautes Heim: 3 von 4 Immobilienkäufern sorgen sich um ihre Baufinanzierung
http://news.immobilienscout24.de/tipps-der-redaktion/klotz-am-bein-statt-trautes-heim-3-von-4-immobilienkaeufern-sorgen-sich-um-ihre-baufinanzierung-,98564.html

Achja, da fällt mir auch mal wieder ‘Das Putzfrauen-Dilemma’ ein:

http://auguststrasse-berlin-mitte.de/das-putzfrauen-dilemma

2016-02-19

Kommentar hinterlassen: