AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Wasser gehört in Bürgerhand

SPD Berlin-Mitte
Nein, Markus Pauzenberger (SPD) sammelt nicht Unterschriften für das Volksbegehren “UNSER WASSER” sondern hält eine “Bürgersprechstunde” in der Auguststraße/Große Hamburger Straße ab.
SPD Berlin-Mitte

Seit 1999 halten RWE und Veolia 49,9 Prozent der Anteile an den Wasserbetrieben. Seitdem sind die Wasserpreise in Berlin drastisch gestiegen.
Im Rahmen der Teilprivatisierung hatte das Landesunternehmen 1999 Geheimverträge mit den privaten Wasserversorgern geschlossen.
Mit der Forderung, die Verträge der Teilprivatisierung der Berliner Wasserbetriebe offen zu legen, gibt es bis zum 27. Oktober 2010 ein Volksbegehren. Sollten die Initiatoren Erfolg haben, könnten die Verträge angefochten werden.
http://www.berliner-wassertisch.net/index.php

Wasser gehört in Bürgerhand - Schluss mit den Geheimverträgen!
Die rechtswidrigen Verträge müssen offen gelegt werden, damit verhindernt wird, dass die Wasserpreise noch weiter steigen.

2010-07-27

Kommentar hinterlassen: