AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Super-Gentrification

AUGUSTSTRASSE 48
AUGUSTSTRASSE 48

In der Spandauer Vorstadt wurden in den letzten Jahren die meisten Baulücken durch Neubauten geschlossen - gebaut wurden fast nur noch Luxuswohnungen, die meisten als Eigentumswohnungen.

AUGUSTSTRASSE 48

Fertiggestellt ist gerade die AUGUSTSTRASSE 48, mit einem “exklusives Townhouse” im Hof, 369,00 m² für 6.665,00 EUR Warmmiete. (immobilienscout24)

Auch die Linienstrasse 219 ist nun fertig und viele Eigentumswohnungen sind anscheinend schon verkauft. (”Beispielsweise gibt es nur noch eine Zweizimmerwohnung, ein Townhouse und City-Lofts!”)

Linienstrasse 219

In Prenzlauer Berg und Mitte sind in den letzten Tagen gefälschte Einladung zu einem Champagner-Empfang im Luxuswohnprojekt Choriner Höfe verteil worden, darin heißt es, ‘das Unternehmen stehe zu seiner sozialen Verantwortung, die sich durch die absehbare Mietsteigerung nach der Aufwertung der Gegend durch die „Choriner Höfe“ ergebe: Demnach bieten Diamona & Harnisch den Nachbarn, die „den höheren Mietzins nicht mehr tragen können“, Möglichkeiten des Zuverdiensts in Form von Arbeiten als Hausmeister und bei der Grünanlagenpflege. Angeboten werden auch „adäquate Wohnalternativen“ in Nachbarbezirken wie Lichtenberg und Hohenschönhausen.’ http://www.tagesspiegel.de/berlin/gefaelschte-flyer-gegen-luxus-wohnprojekt/3978454.html

Die Linienstrasse 219 wurde in letzter Zeit immer wieder mit Farbe beworfen:

Linienstrasse 219

Linienstrasse 219

siehe im Gentrification-Blog
Berlin: Luxuswohnprojekte verunsichern die Nachbarschaft

gentrification.jpg
gesehen am Hackeschen Markt

2011-03-23

3 Kommentare zu 'Super-Gentrification'

Kommentare als RSS

  1. Arne sagt,

    am 26. Mrz. 2011

    Bin neulich an der Musterwohnung vorbei gelatacht. Asozial, aber witzig.

  2. waldnase sagt,

    am 29. Mrz. 2011

    Hmmm, das ist leider der Lauf der Zeit! In Paris zum Beispiel sind in der Pariser Stadtmitte die meisten Wohnungen unbezahlbar geworden auch für die Mittelschicht. So geht aber auch Kultur und ein breites gesellschaftliches Spektrum verloren was mal die Kieze ausgemacht hat!

  3. Frank sagt,

    am 29. Mrz. 2011

    Der Lauf der Zeit? … Dann wäre heute der Oranienplatz ein Autobahnkreuz, die meisten Gründerzeithäuser abgerissen … aber Bürgerinitativen und Hausbesetzerbewegung verhinderte diese Stadt-Entwicklung

Kommentar hinterlassen: