AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Schiffbauerdamm 13 und 15

schiffbauerdamm0.jpg

schiffbauerdamm1.jpg

Zur Zeit wir der Schiffbauerdamm 13 und 15 abgerissen, um Platz zu machen für einen Neubau der Bundestagsverwaltung. Der Plattenbau, vor der Wende Sitz des DDR-Umweltministeriums, bot die letzten Jahre günstigen Büroraum für kleine NGOs.
siehe auch:
Nur Lobbyisten im Zentrum

schiffbauerdamm4.jpg

schiffbauerdamm3.jpg

“„Der Abriss ist jetzt erforderlich, weil der Senat eine neue Straße vom Schiffbauerdamm an der S-Bahntrasse entlang baut“, sagt Petra Rohland, Sprecherin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. ”
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/spreebogen-berlin-platte-am-schiffbauerdamm-kommt-weg,10809148,26558330.html

schiffbauerdamm5.jpg

schiffbauerdamm2.jpg

2009 hatte das Berliner Architekturbüro Kusus + Kusus einen städtebaulichen Wettbewerb für das Areal gewonnen. Neben Flächen für die Bundestagsverwaltung sind entlang des Stadtbahnviadukts auch Wohnungen, Restaurants, Cafés sowie Büros geplant.
“Der „Luisenblock“ wird eine gewaltige Baustelle: Sieben Blöcke mit 80 000 bis 100 000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche entstehen hier. Der Bundestag baut „Reserveflächen“ – wie diese genutzt werden, steht noch nicht fest.”
http://www.tagesspiegel.de/berlin/baustelle-berlin-band-des-bundes-wird-vollendet/1605932.html

2015-01-21

2 Kommentare zu 'Schiffbauerdamm 13 und 15'

Kommentare als RSS

  1. dagmatr sagt,

    am 29. Jan. 2015

    Werden die Platten “behütsam” einzeln auseinandergenommen und wiederverwendet?

  2. Nachbar sagt,

    am 30. Jan. 2015

    Meistens werden sie geschreddert und für den Strassenbau verwendet - aber es geht auch so
    http://www.stern.de/wirtschaft/immobilien/vorzeigeimmobilien-recycling-der-platte-547436.html
    aus: http://www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showthread.php?t=8594&page=7

Kommentar hinterlassen: