AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Polizeigewalt am Oranienburger Tor 05.11.2016

Bin am Samstag so um 18 Uhr zum Oranienburger Tor gelaufen und hatte mich darüber gefreut, daß der rechtsextreme Aufmarsch gehindert wurde durch die Straßen der Spandauer Vorstadt zu laufen.

Oranienburger Tor 05.11.2016

Nach Durchsagen der Polizei, dass die blockierte Einmündung unter Anwendung von Zwang geräumt wird, prügelten gegen 18:25 die Polizisten auf die Gegendemonstranten ein und drängten die Teilnehmer in Richtung Torstraße weg.

Oranienburger Tor 05.11.2016

“Bei der unverhältnismäßigen Räumung durch die Polizei kam es zu zahlreichen Verletzungen und Festnahmen, darunter auch eine Sanitäterin die den Verletzen helfen wollte. Die Rede ist von Nasenbrüchen und ausgeschlagenen Zähnen. „Wir verurteilen das gewalttätige Vorgehen der Polizei gegen die Teilnehmer*innen der Kundgebung. Der brutale Angriff durch die Polizei ist durch nichts zu rechtfertigen und entbehrt jeglicher Grundlage.“, sagt Steffen Schmidt, Sprecher von BerlinNazifrei.”
Pressemitteilung vom 07.11.2016 – Bündnisse Berlin gegen Rechts und Berlin Nazifrei
http://nazifrei.berlin/2016/11/07/pressemitteilung-vom-07-11-2016-buendnisse-berlin-gegen-rechts-und-berlin-nazifrei-polizei-ermoeglicht-neonazi-aufmasch-am-jahrestag-des-scheunenviertelpogroms/

0511_3.jpg

Der rechtsextreme Aufmarsch dann in der Münzstraße

siehe auch die Videos auf twitter:

Oranienburger Tor
https://twitter.com/Auguststrasse/status/795983286363451393

1/2 rechtsextremer Aufmarsch in der Auguststraße 05.11.2016
https://twitter.com/Auguststrasse/status/795987929940246528

2/2 rechtsextremer Aufmarsch in der Auguststraße 05.11.2016
https://twitter.com/Auguststrasse/status/795990098928144384

2016-11-08

Kommentar hinterlassen: