AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Mode und andere Traditionen

Modedreieck

Für viele ist die Gegend um die U-Bahnhöfe Weinmeisterstraße und Rosenthaler Platz “das Modemekka Berlins und ein Shoppingparadies für alle stilbewussten Modefreunde” für andere ein Ort mit ganz anderen Traditionen: kaum etwas erinnert heute daran, das die Spandauer Vorstadt und Umgebung Anfang der 90er Jahre ein Viertel mit vielen besetzten Häusern war.
Eine (unvollständige) Liste:
Almstadtstr.24, Alte Schönhauser Str. 43/44, Auguststr.10, Auguststr.22, Auguststr.27, Auguststr.70,
Bergstr. 68, Bergstr. 81, Bergstr.64, Brunnenstr. 183, Brunnenstr.182, Brunnenstr.7,
Gormannstr. 5,
Kleine Hamburger Str. 5,
Linenstr. 206, Linienstr. 158,
Mulackstr. 22
Neue Schönhauser Str. 13, Neue Schönhauser Str. 9,
Oranienburger Str. 5, Oranienburger Str. 64, Oranienburger Straße 52/53,
Steinstr. 28, Steinstr.19,
Tucholskystraße 30, Tucholskystraße 32, Tucholskystraße 34.

Modedreieck Diesel Store
Neue Schönhauser Str. 21

Als ich gestern das Schaufenster des Diesel-Ladens gesehen hatte, dachte ich erst an einen Werbegag des Modekonzerns. Doch die Berliner Abendschau wußte, die Farbe stehe im Zusammenhang mit der drohenden Räumung eines Anfang der 90er besetzten und später legalisierten Hauses in Friedrichshain, Liebigstrasse 14, das jetzt luxussaniert werden soll.
Die RBB-Abendschau vom 30.01.11:
“Bis zur Räumung der Liebigstrasse 14 wird die Stadt nicht zur Ruhe kommen”

Liebigstrasse 14

Demonstration gegen Polizeigewalt und Gentrifizierung

Am Freitag gab es eine Demonstration vom Rosenthaler Platz aus durch Mitte, “Gegen Polizeigewalt und Gentrifizierung” …

Demonstration gegen Polizeigewalt und Gentrifizierung

Demonstration gegen Polizeigewalt und Gentrifizierung

gentrifikation1.jpg

2011-01-31

3 Kommentare zu 'Mode und andere Traditionen'

Kommentare als RSS

  1. Anne Roth sagt,

    am 1. Feb. 2011

    Danke!

    Zur Brunnenstraße 7 gehört noch die Brunnenstraße 6, übrigens.

  2. Martha sagt,

    am 1. Feb. 2011

    Und als ich diesen Satz neulich gehört hatte: “Bis zur Räumung der Liebigstrasse 14 wird die Stadt nicht zur Ruhe kommen” da fand ich, dass es doch wohl stimmiger wäre, wenn man das “Bis” durch ein “Wegen” ersetzt. Oder?

  3. joe sagt,

    am 1. Feb. 2011

    Das ist sowieso das letzte was BERLIN braucht: ZUR RUHE ZU KOMMEN

Kommentar hinterlassen: