AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Entspannter Wohnungsmarkt?

Wir sind die Partei der Mieter
Wir sind die Partei der Mieter - Plakat- und Flyerserie

Der neue Mietpreisspiegel zeigt drastische Mietsteigerungen:

Verantwortlich für den Trend, betonte die Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD), seien die “überdurchschnittlich hohen Mietsteigerungen” beim Altbaubestand in “beliebten Innenstadtlagen” (Mitte, Pankow, Steglitz-Zehlendorf, Charlottenburg) sowie der moderne Neubau gewesen. (taz)

Günstige Mietwohnungen verschwinden durch Modernisierung und Umwandlung in Eigentum. Durch den Anstieg der Mieten in der mittleren Preisklasse nimmt der Bedarf an günstigen Wohnungen noch zu und führt, der Marktlogik folgend, zu ansteigenden Mietpreisen.

Die Umwandlung von Mietwohnungen in Büros, Praxen oder Kanzleien sowie die zunehmende Vermietung von Wohnraum an Touristen entziehen dem Wohnungsmarkt Angebotspotenziale– hier ist politisches Gegensteuern zugunsten der Mieter/innen gefragt.
Ohne eine politische Begrenzung des weiteren Mietanstiegs und einer Neubauförderung, die preisgünstige Mieten zum Ziel hat, zeichnet sich von Mietspiegel zu Mietspiegel eine neue Wohnungsnot immer deutlicher ab.
(Berliner MieterGemeinschaft)

2011-05-31

Kommentar hinterlassen: