AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Die einmalige und unverwechselbare städtebauliche Eigenart …

AOK-Bundeszentrale

Die neue AOK-Bundeszentrale, das ehemalige Kaufhaus Wertheim in der Rosenthaler Straße, ist nun fertiggestellt.

AOK-Bundeszentrale, Rosenthaler Sta�e

Vor Baubeginn hieß es noch:

“Das architektonische Konzept geht vom Erhalt der historischen Fassaden des 1903 erbauten Kaufhauses aus. Udo Barske: “Aus denkmalpflegerischer Sicht bleiben die Hauptfassaden aus Naturstein in ihrer Ursprünglichkeit.” Auch die Fluchttreppenhäuser würden optisch anspruchsvoll saniert.
Aus bautechnischen Gründen muß allerdings die oberste Etage des fünfgeschossigen Gebäudes zurückgebaut und durch ein neues Vollgeschoß ersetzt werden. ”
http://www.welt.de/print-welt/article201688/Ehemaliges_Wertheim_Kaufhaus_wird_AOK_Bundeszentrale.html

Auch der Hotelneubau Ecke Auguststraße Rosenthaler Straße hat fast seine Höhe erreicht.

Hotel Amano, Auguststrasse

Hotel Amano, Auguststrasse

In den Sanierungszielen der Spandauer Vorstadt stand noch:

“Die Stadtgestalt ist so zu erhalten oder wiederherzustellen, dass die einmalige und unverwechselbare städtebauliche Eigenart des Gebiets gesichert wird. (…)
Herausragende Baudenkmale wie (…) das ehemalige Kaufhaus Wertheim sind von gesamtstädtischer Bedeutung.”

Sanierungsgebiet

2008-11-18

Ein Kommentar zu 'Die einmalige und unverwechselbare städtebauliche Eigenart …'

Kommentare als RSS

  1. Joachim August sagt,

    am 26. Dez. 2008

    Jeder der an diesen Bauwerken entlang gehen muß, sollte von den Bauherren Schadensersatz für kulturlose Bedrängnis einfordern. Wann kapiert diese Gesellschaft endlich, dass der Fortschritt in der Zunkunft und nicht in der unquälten Vergewaltigung des längst Vergangenen liegt.

Kommentar hinterlassen: