AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Berliner Mauer

Busch - DDR-Grenzmauer
© Busch Gmbh

Die DDR-Grenzmauer für den Modellbau (H0)
“Die Einzelelemente entsprechen den Stützwandelementen Typ UL 12.41 der »neuen« Mauer von 1979/80 und besitzen auch im Modell die typischen Betonwandabschrägungen im Fußbereich. Ein Originalmauerelement ist 3,6 m hoch, 1,2 m breit und wiegt ca. 2,6 t. ”

Busch - DDR-Grenzmauer
© Busch Gmbh

Erst ab Mitte der 1980er Jahre entstanden die farbigen Sprühgrafittis und Malereien auf der ‘Berliner Mauer’. Bis dahin gab es vorallem ‘writings’: Sprüche und Parolen.
Bis in die 1980er Jahre war die ‘Mauer’ in Westberlin “die grösste Wandzeitung der Welt”:
“Ronald Steckel hat auf einer mehrmonatigen Wanderung entlang der Westseite der Mauer alle Texte abgeschrieben und ist mit dem Manuskript zu Wolfgang Neuss gegangen, um das gesammelte Volksvermögen durch die ‘Schnauze der Nation’ ‘zur Sprache zu bringen’.”
http://www.berlin-wall-shop.de/pi2/pd138.html
siehe auch: http://auguststrasse-berlin-mitte.de/wolfgang-neuss-zum-85igsten

Abriss am Bethanien Damm - gesehen Sommer 1990:

Berliner Mauer

Berliner Mauer

Berliner Mauer

2013-03-07

Kommentar hinterlassen: