AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Auguststrasse 23 hinter Plane

auguststrasse23_1.jpg

Hans-Joachim Sander, Ehemann einer Erbin des Shampoo-Imperiums Wella, Immobilieninvestor und Kunstsammler, kaufte 2003 die Auguststraße 24/25 (Clärchens Ballhaus) und Auguststraße 23.

Erst wurde dem Familienbetrieb des Clärcherns nach 91 Jahren gekündigt und an neue Betreiber verpachtet. In den letzten Jahren wurde die Auguststraße 23 weitgehend entmietet. Die Schreinerei im Rückgebäude wird vom Clärchens Ballhaus als Lager verwendet.

auguststrasse23_2.jpg

Seit ein paar Wochen wird das Haus nun hinter einer Plane versteckt, nur ein paar wenige Fenster der letzten Mieter sind frei gelassen.

Wie mir erzählt wurde beabsichtigt Sander die Auguststraße 23 weiter zuverkaufen. Jetzt müssen nur noch die letzten Mieter raus.

siehe auch:

http://auguststrasse-berlin-mitte.de/auguststr23

2019-01-15

Kommentar hinterlassen:

Du must angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.