AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Affenplage in der Auguststrasse

Tamasha - N S Harsha

Tamasha - N S Harsha

Das Berliner Künstlerprogramm des DAAD zeigt in Zusammenarbeit mit der Fassadengalerie des KuLe e.V. die Installation „Tamasha“ des indischen Künstlers N S Harsha.
„Tamasha“ ist ein in Hindi, Urdu oder Marathi gebräuchlicher Begriff, der umgangssprachlich eine große Show, Performance oder Feier, aber auch ein Aufhebens, einen Tumult, ein Wirrwarr bezeichnet.

Tamasha - N S Harsha

“So verbinden sich Anspielungen auf die Verehrung der heiligen Affen und auf die Affenplagen im realen indischen Alltag mit dem alten deutschen Mythos des Rattenkönigs. Dieses seltene Phänomen bezeichnet Gruppen von an den Schwänzen miteinander verknoteten Hausratten (z.B. durch Überwintern in zu engen Bauten), was der Legende nach zu Verwachsungen der Schwänze von lebenden Ratten geführt haben soll. …”

N S Harsha
2012/13 ist der in Indien lebende N S Harsha Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD.

24.4.-31.7. 2013, Auguststr. 10

2013-04-23

3 Kommentare zu 'Affenplage in der Auguststrasse'

Kommentare als RSS

  1. Iranna G R sagt,

    am 13. Mai. 2013

    wonderful work of N S Harsh

  2. vishnu sagt,

    am 22. Mai. 2013

    v intresting work.

  3. shailly sagt,

    am 23. Mai. 2013

    very interesting.

Kommentar hinterlassen: