AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Bombenalarm in der Oranienburger Straße

oranienburger strasse

Wegen eines Bombenalarms wurde heute die Oranienburger Straße abgesperrt.
Eine Frau hatte laut Polizei beobachtet, wie ein Radfahrer an einem Gullyrost gegenüber der Neuen Synagoge stoppte und diesen hochhob. Sie glaubte zu erkennen, dass er einen technischen Gegenstand einbrachte und alarmierte die Polizei. Die Polizei fand eine Messsonde im Gullyschacht.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/oranienburger-strasse-alarm-an-der-neuen-synagoge/6939606.html

oranienburger_str1.jpg
oranienburger_str2.jpg

2012-07-30

update 2012-07-31

Wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt heute mitteilte, wurde die Sonde am 16. April 1996 dort installiert und lieferte seitdem Tag für Tag Informationen.
Der Fahrradfahrer gehörte zu einer Firma, die das Gerät im Auftrag der Stadt einmal im Monat abliest und überprüft. Die Messsonde, ein sogenannter „Daten Logger“, sei bereits wieder an seinem alten Standort eingebaut worden. Auf die Wasserstandsmessung des letzten Tages könne man aber verzichten, so eine Sprecherin der Senatsverwaltung.

http://www.bz-berlin.de/bezirk/mitte/raetsel-um-sonde-vor-synagoge-geloest-article1512006.html

Street Art fügt Ihrem und den Häusern in Ihrer Umgebung …

erhebliche Farbe zu

streetart

Alias

Schön sind auch die kleinen Arbeiten:

streetart

streetart

2012-07-23

Eisbein gibt es in der Auguststrasse schon lange nicht mehr

“Berlin ist Hotspot für Touristen … das freut natürlich alle Politiker, Gastronomen, Hoteliers, die die Kohle machen können - aber jene die dort wohnen, dort wo`s die Touris besonders hinzieht, z.B. in die Auguststrasse in Mitte, die finden das ganze nicht besonders amüsant”, so die Anmoderation einer kleinen Reportage in der Sendung zibb, gestern Abend im Fernsehen auf RBB zur Auguststrasse. Eine ehemalige Bewohnerin führt durch die Auguststrasse, das “Paradies für alle Kunstfans” geht der Rentnerin mächtig auf die Nerven - 45 Jahre hat sie hier gelebt und 2004 ist sie dann nach Kreuzberg gezogen: “Also ich muß ehrlich sein, ich möchte hier nicht mehr wohnen”.

Noch ein paar Tage in der Mediathek:
http://www.ardmediathek.de/rbb-fernsehen/zibb/die-auguststrasse?documentId=11101850

zbb-Reportage Die Auguststrasse

rbb Mi 11.07.12 18:30
Reportage
Die Auguststraße

In den 90er Jahren Abrisshäuser und Hausbesetzer, heute Nobelrestaurants und Galerien. Die Auguststrasse in Mitte ist schicker denn je. zibb hat sich mit einer ehemaligen Bewohnerin auf eine Tour durch ihren früheren Kiez begeben.

Ein Beitrag von Janna Falkenstein

2012-07-12