AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Schatten auf den Garnisonsfriedhof

Garnisonsfriedhof (Kleine. Rosenthaler Stra�e 3)

Jetzt wird es ernst für die Freifläche Auguststr./Kleine Rosenthaler Straße:

Die Baugrunduntersuchung hat begonnen - d.h. das mittels verschiedener mechanischer Techniken, die statische Tragfähigkeit, die Bodenverdichtung, Bodenkonsistenz und Zusammensetzung etc. ermittelt wird.
siehe auch: Bauschild Ecke Rosenthaler Straße/Auguststraße

2008-04-26

… wenn Ihr Berliner seid

BZ Werbung mit Hackeschen Hoefen

BZ Werbung mit Hackeschen Hoefen

gefunden am Potsdamer Platz

In den Hackeschen Höfen scheint sich die Situation der Spandauer Vorstadt komprimiert wiederzuspiegeln: Touristentrampelpfad und Boutique statt Hof-Theater und Wohnen.

2008-04-20

Die Pläne des Investors …

Eigentlich ist nicht viel passiert in den letzten Wochen, in der AUGUSTSTRASSE und Umgebung…

Hotel Neubau

Der Hotelneubau, Ecke Weinmeisterstr./Rosenthaler Str. wurde schnell hochgezogen.

Hotel NeubauHotel Neubau

Der Straßenbelag in der Mulackstraße wurde entfernt: hier könnte man doch im Sommer schön Liegestühle hinstellen …

Mulackstrasse

Mulackstrasse

Olbrichts Kunstbunker, hat die Höhe des KW-Gebäudes erreicht:

Kunstbunker Auguststra�e 68

Aber, was einschneidend ist: die Absperrung der Freifläche hinter dem Tacheles. Das war die letzten 18 Jahre immer ein Ort, jenseits von Konsumzwang und Spree-Ballermann à la Strandbar-Mitte.

Tacheles Freiflaeche

Die Fundus-Gruppe will aus der Oranienburger Straße eine Luxusmeile machen:
“Investor plant “Hauch von New York”..
Den Masterplan für das Areal hat das Architektenbüro DPZ (Duany Plater-Zyberk) aus Miami entwickelt. In einer Bauzeit von drei Jahren sollen für rund 500 Millionen Euro insgesamt 24 500 Quadratmeter Wohnfläche, 34 500 Quadratmeter Büro- und 17 000 Einzelhandel-, Gastronomie- sowie Hotelfläche (5-Sterne-Business-Hotel) entstehen. Ein wenig wolle man die Hackeschen Höfe zum Vorbild nehmen. Mit zwei aufeinander folgenden Höfen soll an der Friedrichstraße nach dem Masterplan der Bau der “Tacheles-Höfe” beginnen.

Ein zehnstöckiger Wohnturm soll hier “wie ein Ausrufezeichen” den Mittelpunkt bilden. In den Obergeschossen liegen Büros, und oberhalb der Traufhöhe von 22 Metern sind zurückgesetzte Wohnungen vorgesehen. Die heutige Freifläche hinter dem Tacheles wird in Zukunft weitgehend überbaut sein.
(…)
Als “Herz” des Masterplans haben die US-amerikanischen Architekten den trapezförmigen Augustplatz auserkoren, der schräg von der Oranienburger Straße in Richtung Süden abgeht. Rund 160 luxuriöse Eigentumswohnungen mit 80 bis 300 Quadratmetern entstehen, 5-Sterne-plus-Hotel.”
(Aus: Berliner Morgenpost vom 2. April 2008)

2008-04-13

Über den Tellerrand: Buenos Aires - Partnerstadt von Berlin

Zeitgeist

Streetart in Buenos Aires:

Lehn- oder Fremdwörter (Germanismus) im spanischen:

* ajzberg (Eisberg) (Chile/Argentinien)
* fuss (Hundekommando)
* hier (Hundekommando)
* hinterland
* kaiser (historisch für den deutschen Kaiser, regional auch für die Spielkarte König gebraucht)
* kaputt
* kinder (Kindergarten in Lateinamerika, über das Englische kindergarten ins Spanische gelangt)
* kitsch
* kuchen (Chile)
* leitmotiv
* lever (Leberwurst, Argentinien)
* lumpen (Lump, Peru)
* muesli
* platz (Hundekommando)
* poltergeist
* sitz (Hundekommando)
* vals (Walzer)
* voraus (Hundekommando)
* weltanschauung
* zeitgeist
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_W%C3%B6rter_in_anderen_Sprachen)

2008-04-06