AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

Bauarbeitereingang Auguststraße 83

Auguststrasse 83

Hier werden luxuriöse Dachwohnungen in jeweils 250 Quadratmeter Größe gebaut.
Um das erst vor paar Jahren sanierte Haupttreppenhaus zu schützen und den Mietern im Haus den Baustellendreck zu ersparen, ließ der Besitzer der Auguststraße 83, Rolf Thörner, dieses Gerüst bauen.
Die Sondernutzung von Straßenland kostet für solch eine Baustelle nur etwas über 50 Euro. Und zwar nur einmalig. (Quelle: welt.de)

2007-11-26

Platzbedarf verschiedener Verkehrsarten

Platzbedarf_Verkehrsarten

Die Aufnahme aus Münster verdeutlicht den Platz, den die verschiedenen Verkehrsarten Fußgängerverkehr, Radverkehr, öffentlicher Personennahverkehr (Bus) und motorisierter Individualverkehr so ungefähr benötigen, um die jeweils gleiche Anzahl an Personen durch den Staßenraum zu befördern.

(via: svenlohmeyer.de)

2007-11-20

Tourismus und die Spandauer Vorstadt

Hackescher Markt

Im Jahr 2006 wurden in Berlin bereits 7,5 Prozent des gesamten Bruttosozialprodukts mit Touristen erwirtschaftet. So viel erbrachten Bauwirtschaft, Maschinenbau und Fahrzeugbau zusammen.
In den kommenden drei bis vier Jahren wird diese Zahl um 20000 steigen, sagte gestern Dieter Puchta, Vorstandsvorsitzender der Investitionsbank Berlin. Puchta erwartet, dass der Tourismus-Umsatz in den kommenden Jahren jährlich um 3 bis 3,5 Prozent wächst.
In diesem Jahr werden an der Spree etwa 17,5 Millionen Übernachtungen in den 90000 Hotelbetten erwartet, ein Plus von fast zehn Prozent gegenüber dem WM-Jahr 2006. Im Schnitt bleiben Besucher 2,3 Tage.
Diese Hotelgäste, so eine gestern von der BTM präsentierte Studie, haben im Jahr 2006 gut drei Milliarden Euro in der Stadt ausgegeben. Die 132 Millionen Tagesgäste brachten im Jahr 2006 weitere 4,5 Milliarden Euro in die Stadt, eine weitere Milliarde die Besucher, die bei Verwandten oder Bekannten privat nächtigten. Laut Puchta brachten die Touristen der Stadt rund eine Milliarde Euro an Steuern ein. (Quelle: Tagesspiegel vom 17.11.2007)

Vor dem Hintergrund der besonderen touristischen Bedeutung des Spandauer Vorstadt für die Gesamtstadt Berlin darf in den Bebauungsplänen insbesondere keine Beschränkung der Zulässigkeit von Gaststätten nach der Fläche oder der Anzahl der Plätze erfolgen. Wir lehnen es in diesem Sinne ab, dass insbesondere in Mischgebieten allgemein zulässige Schank- und Speisewirtschaften nur in Ausnahmefällen zulässig sein sollen.
(Stellungnahme der IHK Berlin zu den Bebauungsplänen für die Spandauer Vorstadt vom 01.12.2006)

siehe auch: Touristifizierung in der Spandauer Vorstadt

2007-11-18

(mehr…)

Anne Frank und die DDR

Rosenthaler Strasse 39

Noch bis zum 30. November 2007 ist im Anne Frank Zentrum, Rosenthaler Str. 39, die Ausstellung »Anne Frank und die DDR. Politische Deutungen - persönliche Lesarten« zu sehen.
Es ist eine Austellung, die “eine Wirkungsgeschichte zwischen offizieller Indienstnahme und persönlichen Zugang aufzeigt”.

Briefmarke Anne Frank
Dieser Briefmarkenentwurf aus
dem Jahr 1961 wurde nie realisiert.

Das Anne Frank Zentrum liegt im Haus Schwarzenberg, einer der wenigen nichtkommerziellen Kulturorte in der Spandauer Vorstadt.

2007-11-11

Die Verstaatlichung des Lebens

So sehr wir daran gewöhnt sind, wir sollten doch nicht das Gefühl für den beklemmenden Widersinn der Tatsache verlieren, daß die Einwohner einer heutigen Großstadt, um friedlich auf der Straße gehen und ihre Geschäfte besorgen zu können, einen Polizisten brauchen, der den Verkehr regelt. Der “ordnungsliebende Bürger” glaubt in seiner Harmlosigkeit, daß diese “Organe der öffentlichen Ordnung”, die für die Ordnung ins Leben gerufen sind, sich damit begnügen werden, immer die Ordnung herzustellen, die ihm zusagt. Aber es wird unvermeidlich dahin kommen, daß sie selbst die Ordnung bestimmen, die sie herstellen - und das wird zuverlässig die sein, die ihnen paßt. (José Ortega y Gasset)

2007-11-08 

(mehr…)

Baustellenverkehr

Auguststra�e 68: Baustellenverkehr
Wenn BetonMisch-LKW´s Schlange stehen …

2007-11-06

KUNST YOURSELF

Der Kommentar von SP 38 - nicht nur zur Galerienmeile

sp_38.jpg

2007-11-05

nächste Seite »