AUGUSTSTRASSE                            Keine Kunst

WHO KILLS MITTE

streetart: who kills mitte

2006-12-31

Berlin Mitte Geschichte - Franz Hessel - Spazieren in Berlin

Flanieren ist eine Art Lektüre der Straße,
wobei Menschengesichter, Auslagen, Schaufenster, Cafe Terrassen,
Bahnen, Autos, Bäume zu lauter gleichberechtigtei Buchstaben werden,
die zusammen Worte, Sätze und Seiten eines immer neuen Buches ergeben….

Lohnt’s noch, vom heutigen und gestrigen Alexanderplatz zu sprechen? Er ist wohl schon verschwunden, ehe diese Zeilen gedruckt werden. Schon wandern die Trambahnen, Autobusse und Menschenmassen um die Zäune breiter Baustellen und tiefaufgerissener Erdlöcher. Das benachbarte Scheunenviertel mit seinen schiefen und geraden, verrufenen und armselig ehrlichen Straßen und Gassen ist zum größten Teil bereits eingerissen.(…)
Um eine Mittelinsel, auf der Kreisverkehr eingerichtet werden wird, sollen in Hufeisenform Hochhäuser aufwachsen.

(mehr…)

Auguststraße 68: Märchenhütte

Märchenhütte Auguststra�e 68

Schön das die Kinder auch was zum Trinken bekommen …

2006-12-10

Märchenhütte

Eine “Märchenhütte” bauten die Hexenkessel und Strand GmbH (Ballhausbesitzer) auf dem Freigelände der
Auguststraße 68.

Mal sehen, was ihnen auf dem Gelände sonst noch einfällt …

2006-12-05